Aufstehen, zusammenhalten, sich gemeinsam wehren!

Widerstand!
(Sadettin Demir, AKtion November 2017)

Die Frage für diese Fraktionsbeiträge ist falsch gestellt. Wir haben erstmals seit 1945 einen Nationalrat, in dem rechte Parteien eine Zweidrittelmehrheit haben, also jederzeit nach Belieben Verfassungsgesetze ändern können, und wir haben bald eine hellblau-dunkelblaue Regierung. Kurz und Strache haben bereits im Wahlkampf klar gesagt, wohin die Reise gehen soll: Ein Totalangriff auf die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie massiver Sozialabbau.

Die Frage ist also nicht, was wir uns wünschen, sondern, was uns droht. Die richtige Frage müsste also lauten: Was tun die Interessenvertretungen der Arbeitnehmer/innen dagegen? Was tun Gewerkschaften und Arbeiterkammern dagegen? Inwieweit gelingt es, die arbeitende Bevölkerung zu informieren und zu sensibilisieren, was alles auf dem Spiel steht? In den nächsten Wochen und Monaten wird sich zeigen, inwieweit die Gewerkschaften noch in der Lage sind, Widerstand zu leisten, und inwieweit die AK Vorarlberg bereit ist, ihren Teil zu diesem Widerstand beizutragen.

Wir als Alternativgewerkschafter/innen werden uns jedenfalls mit aller Kraft und Vehemenz gegen die bevorstehenden Angriffe zur Wehr setzen.

Schließt euch an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s