Von der Hilfskraft zur Fachkraft durch Lehre

Antrag an die 175. AK-Vollversammlung am Freitag, 13. Nov. 2015

Will sich eine erwachsene Hilfskraft in einer Lehre zur Fachkraft ausbilden lassen, hängt die Höhe der Lehrlingsentschädigung vom jeweiligen Kollektivvertrag ab. Gemäß § 19 c BAG kann für die Lehrausbildung für Erwachsene eine Förderung gewährt werden. In manchen Kollektivverträgen (KV) wie z. B. im holz- und kunststoffverarbeitenden Gewerbe oder im Baugewerbe ist vorgesehen, dass erwachsene Lehrlinge während der gesamten Lehrzeit die für das dritte Lehrjahr vorgesehene Lehrlingsentschädigung erhalten. In den meisten anderen KV, gibt es für Erwachsene keine finanziellen Besserstellungen. Von der Hilfskraft zur Fachkraft durch Lehre weiterlesen

Advertisements

Gleiche Rechte für alle ArbeitnehmerInnen!

Antrag an die 175. AK-Vollversammlung am Freitag, 13. November 2015

Beim 13. EGB-Kongress im September 2015 gab es große Einigkeit unter den europäischen GewerkschafterInnen, dass eine möglichst rasche Integration am Arbeitsmarkt eine der wichtigsten Maßnahmen zur Integration von MigrantInnen ist und dass nur vollkommen rechtliche Gleichstellung Lohn- und Sozialdumping verhindern kann.
In Österreich gibt es zum aktuellen Zeitpunkt 28 verschiedene Aufenthaltsberechtigungen, die in den meisten Fällen mit einem beschränkten oder keinem Arbeitsmarktzugang verbunden sind. Gleiche Rechte für alle ArbeitnehmerInnen! weiterlesen

Auszahlung der vorläufigen Leistung bei der Ausgleichszulage in der Höhe des Richtsatzes

Gemeinsamer Antrag der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen und der Fraktion Gemeinsam, Grüne und Unabhängige, zur 175. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Vorarlberg am 13. November 2015

Derzeit wird die vorläufige Leistung bei der Ausgleichszulage von der PVA oft unter der Höhe des Richtsatzes ausbezahlt. Dieses Vorgehen führt dazu, dass die Betroffenen mitunter jahrelang ein Leben unter dem Existenzminimum führen müssen. Dies widerspricht dem Sinn der Ausgleichszulage als pensionsrechtliches Existenzminimum und der ständigen Judikatur des OGH. Auszahlung der vorläufigen Leistung bei der Ausgleichszulage in der Höhe des Richtsatzes weiterlesen

Novellierung des AK-Gesetzes und der AK-Wahlordnung

Antrag an die 175. AK-Vollversammlung am Freitag, 13. November 2015

Die 175. Vollversammlung der Arbeiterkammer Vorarlberg möge daher beschließen:
Die Arbeiterkammer setzt sich für eine Novellierung des AK-Gesetzes bzw. der AK-Wahlordnung mit folgenden Punkten ein: Novellierung des AK-Gesetzes und der AK-Wahlordnung weiterlesen

Abschaffung der 10 % Mindestquote bei Abschöpfungsverfahren!

Antrag an die 175. AK-Vollversammlung am Freitag, 13. November 2015

Das österreichische Abschöpfungsverfahren erfordert nach sieben Jahren eine Quote von mindestens 10% zur Restschuldbefreiung. Diese zu erreichen, ist für Arbeitslose, Einkommensschwache, Alleinerziehende, Alleinverdiener oder ehemals Selbständige mit naturgemäß hohen Schulden regelmäßig eine unüberwindbare Hürde. Dadurch scheitern Menschen oft beim Abschöpfungsverfahren, der damit verbundenen Restschuldbefreiung und dem wirtschaftlichen Neuanfang. Abschaffung der 10 % Mindestquote bei Abschöpfungsverfahren! weiterlesen