Weiterbildung: Nicht nur in der Kurzarbeit! Dauerhaft für alle!

Erfahrungen nutzen! Sadettin Demir in der AKtion 7/September 2020 zur Weiterbildungsverpflichtung in der Kurzarbeit III

Kurzarbeit hat sich in der Krise als taugliches Mittel erwiesen, möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten. Dass die Corona-Kurzarbeit nun in modifizierter Form weitergeführt wird, ist sehr zu begrüßen. Erfreulich ist auch, dass das Zusammenspiel von Sozialpartnern und Regierung wieder besser funktioniert, als auch schon.

Weiterbildung: Nicht nur in der Kurzarbeit! Dauerhaft für alle! weiterlesen

Die öffentliche Hand muss Betriebe unterstützen und Vorbild sein!

Kein Jugendlicher darf verloren gehen!

(Sadettin Demir in der AKtion 6/Juli 2020: Wie können wir den Jungen am besten unter die Arme greifen?)

Von der Krise sind unterschiedliche Gruppen unterschiedlich stark betroffen. Daher braucht es auch differenzierte Unterstützungsangebote. Z. B. wurden junge Mitarbeiter/innen schneller gekündigt als ältere. Zusagen für Lehrstellen wurden zurückgezogen bzw. wurden Lehrstellen für diesen Herbst erst gar nicht ausgeschrieben. Viele Junge leiden also besonders unter den Auswirkungen der Pandemie. Die öffentliche Hand muss Betriebe unterstützen und Vorbild sein! weiterlesen

Jetzt die Weichen richtig stellen! Ökologisch, sozial, digital

Ausbauen!

(Sadettin Demir in der AKtion 5/Juni 2020 zum Ausbau des Sozialstaats nach Corona)

Der Sozialstaat erweist sich in der Krise als stabilisierender Faktor. Die Richtung darf nun nicht zurück zum Alten, sondern muss innovativ in die Zukunft gehen. Unser Sozialsystem muss nicht nur erhalten, sondern ausgebaut werden.

Jetzt die Weichen richtig stellen! Ökologisch, sozial, digital weiterlesen

Ganz „normal“ wird es noch lange nicht werden

Neue Normalität, Sadettin Demir in der AKtion 4/Mai 2020 zu Corona

Werden wir uns daran gewöhnen, Abstand zu halten, Masken zu tragen und penibel auf Hygiene zu achten? Oder wird die Lockerung der Maßnahmen zu einer zweiten Welle und somit einer erneuten Verschärfung der Maßnahmen führen? Ganz „normal“ wird es noch lange nicht werden weiterlesen

Faire Bezahlung für Systemerhalter*innen: Wann, wenn nicht jetzt

Schoch/Aydın: Ein „Danke“ ist gut, faire Bezahlung ist besser
(Medienaussendung DIE GRÜNEN Vorarlberg)

Nicht nur während der Coronakrise halten Frauen zu einem großen Teil unser System und unsere Versorgung im Land am Laufen. In jenen Berufsgruppen, die aktuell besonders gefordert und gefährdet sind – im Lebensmittelhandel sowie im Gesundheits- und Pflegebereich – arbeiten vor allem Frauen. Faire Bezahlung für Systemerhalter*innen: Wann, wenn nicht jetzt weiterlesen

Zeit für Solidarität! Kurzarbeit statt zu kurz gedacht

Achtsam statt einsam!

(Sadettin Demir in der AKtion 3/April 2020 zu Corona und Arbeitsmarkt)

Bundesregierung und Parlament haben rasch und konsequent gehandelt. Mit der Corona-Kurzarbeit und einem Milliardenbudget wird gut und richtig auf die Krise reagiert. Viele Unternehmen steigen auf dieses Angebot ein. Bei einigen – leider viel zu vielen – zeigt sich nun ihre wahre Haltung gegenüber ihren Arbeitnehmer/innen. Zeit für Solidarität! Kurzarbeit statt zu kurz gedacht weiterlesen

Wo der Markt versagt, muss die Politik Verantwortung übernehmen!

Marktversagen!

(Sadettin Demir in der AKtion 2/März 2020 zu leistbarem Wohnen)

Die explodierenden Wohnkosten werden für immer mehr Menschen zum Problem. Wohnen ist DIE soziale Frage in Vorarlberg. Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Sich dabei auf den Markt zu verlassen, geht schief. Grundstücke und Wohnungen dürfen nicht länger reine Spekulationsobjekte sein. Wo der Markt versagt, muss die Politik Verantwortung übernehmen! Wo der Markt versagt, muss die Politik Verantwortung übernehmen! weiterlesen

Es gibt keinen Fortschritt ohne Druck von Gewerkschaften und Arbeiterkammern.

Wenig Spielraum.

(Sadettin Demir in der AKtion 1/Februar 2020 zur neuen Bundesregierung)

Nach der Nationalratswahlen führt leider kein Weg an einem Kanzler Kurz vorbei. Das Regierungsprogramm ist das am wenigsten schlechte, das jetzt möglich ist. Es ist deswegen aber noch lange nicht gut. Es gibt keinen Fortschritt ohne Druck von Gewerkschaften und Arbeiterkammern. weiterlesen

Erfolgreiche Gehaltsverhandlungen für 2020

Durchschnittliches Plus von 2,3 % im Vorarlberger Gemeindedienst.

Um 1,8 % und einen Sockelbetrag von € 14,- steigen ab Jänner die Gehälter der Vorarlberger Landes- und Gemeindebediensteten. Für den Durchschnittsgehalt im Gemeindedienst sind dies 2,3 % und somit etwas mehr als der Abschluss für die Bundesbediensteten und die Landes- und Gemeindebediensteten in den anderen Bundesländern (Bundesabschluss: 2,25 %). Die Zulagen steigen um 2,21 %. Erfolgreiche Gehaltsverhandlungen für 2020 weiterlesen

Echte Selbstverwaltung durch Sozialwahlen!

Enteignung!

(Sadettin Demir in der AKtion 12/Dezember 2019)

Die Sozialversicherungen entstanden im 19. Jahrhundert als freiwillige Einrichtungen im Eigentum und unter Verwaltung der Versicherten. Sie wurden dann per Gesetz zu Pflichtversicherungen für alle umgewandelt. Die Selbstverwaltung durch die Versicherten blieb aber erhalten. Wenn nun diese Selbstverwaltung de facto zerschlagen wird und Staat und Unternehmer das Regime an sich reißen, kommt dies einer Enteignung gleich. Echte Selbstverwaltung durch Sozialwahlen! weiterlesen

Der Arbeitslosigkeit entgegenwirken!

Sinnvoll investieren!

(Sadettin Demir in der AKtion 11/November 2019)

Die Krise gehört zum Wesen des Kapitalismus. Vieles weist darauf hin, dass wir wieder vor einem Abschwung stehen. Aufgabe der Wirtschaftspolitik ist es nun, dem entgegenzuwirken. Der Arbeitslosigkeit entgegenwirken! weiterlesen

younion _Vorarlberg: Erstmals Landeskonferenz mit offizieller UG-Beteiligung

Am 21. November 2019 fand die erste Landeskonferenz der younion _ Vorarlberg statt. Die erste deshalb, weil diese Gewerkschaft vor fünf Jahren ja noch GdG-KMSfB hieß. Doch nicht nur der Name war neu, sondern auch die erstmalige, offizielle Beteiligung der Unabhängigen Gewerkschafter/innen (UG). younion _Vorarlberg: Erstmals Landeskonferenz mit offizieller UG-Beteiligung weiterlesen

Lehrer/innen wählen ihre Vertretungen

Am Mittwoch, 27. und Donnerstag 28. November 2019, wählen die Bundesbediensteten österreichweit ihre Personalvertretungen (PV) und teilweise auch ihre gewerkschaftlichen Vertreter/innen (Gewerkschaft öffentlicher Dienst – GöD). In vielen Bereichen kandidieren auch Listen der Unabhängigen Gewerkschafter/innen (UGöD – www.ugoed.at) so auch bei den Vorarlberger Lehrer/innen. Lehrer/innen wählen ihre Vertretungen weiterlesen

Mario Lechner: Rede beim Klimastreik für Workers for Future

Mario LechnerBregenz, Freitag, 27. September 2019

Vielen Dank, dass ihr alle gekommen seid!

Vielen Dank an Euch junge Menschen! Ihr habt etwas Unglaubliches geschafft. Initiiert von einem einzigen Mädchen ist in wenigen Monaten eine weltumspannende Widerstandsbewegung entstanden. Dazu möchte ich Euch herzlich gratulieren! Mario Lechner: Rede beim Klimastreik für Workers for Future weiterlesen

Saubere Politik! Saubere Umwelt! Anstand und Gerechtigkeit!

Neue Mehrheiten!

(Sadettin Demir in der AKtion 9/September 2019 auf die Frage, nach den Wünschen an eine neue Regierung nach den Nationalratswahlen)

Saubere Politik! Saubere Umwelt! Anstand und Gerechtigkeit! weiterlesen

Wer miteinander arbeitet und lebt, soll auch die gleichen Rechte haben.

100 Jahre Betriebsrätegesetz!

Zu diesem Jubiläum hat die Historikerin Marliese Mendel im Rahmen eines Projektes von VÖGB und AK Wien Interviews mit Betriebsrät/innen geführt. „Der inhaltliche Bogen spannt sich darin von der Verabschiedung des Betriebsrätegesetztes und dessen vorläufigem Ende ab 1934 über die Wiedereinführung des Gesetzes 1947 bis hin zu den weiteren Kämpfen für ein Jugendvertrauensrätegesetz bzw. für ein Europäisches Betriebsrätegesetz bis zu den Herausforderungen von heute.“

mario_lechnerEiner der Interviewten ist der GEMEINSAM-Aktivist Mario Lechner. Anlass dafür war die Durchsetzung des passiven Wahlrechts für Kolleg/innen mit ausländischer Staatszugehörigkeit durch GEMEINSAM-UG. Wer miteinander arbeitet und lebt, soll auch die gleichen Rechte haben. weiterlesen

Keine moderne Sklaverei! Klares Nein zu 1-Euro-50-Jobs!

Resolution der Vollversammlung der Arbeiterkammer Vorarlberg

Innenminister Herbert Kickl möchte Asylwerber/innen zu € 1,50-Jobs zwingen. Sie sollen für einen Stundenlohn weit unter jedem Kollektivvertrag gemeinnützige Arbeiten annehmen müssen. Keine moderne Sklaverei! Klares Nein zu 1-Euro-50-Jobs! weiterlesen

Weder sozial noch Hilfe

Erfolgreiches Vorarlberger Mindestsicherungsmodell bewahren

Antrag an die 183. AK-Vollversammlung am 16.5.2019

Kürzlich hat der Nationalrat ein Sozialhilfe-Grundsatzgesetz beschlossen, das die bisherigen Regelungen für die Mindestsicherung ablösen soll. Diese Gesetzesänderung ist auf breiten Widerstand von offizieller Seite etwa den Landessozialreferent/innen und aus der Zivilgesellschaft wie zahlreichen Expert/innen aus Sozialverbänden und -einrichtungen gestoßen. Weder sozial noch Hilfe weiterlesen

Unabhängige Fraktion in der younion Vorarlberg konstituiert

GEMEINSAM-UG ist die Landesorganisation der Unabhängigen Gewerkschafter/innen (UG) in Vorarlberg. GEMEINSAM war schon bisher mit Mario Lechner im Landesvorstand der younion Vorarlberg vertreten. Nun hat sich auch offiziell eine Landesfraktion als „GEMEINSAM-UG in der younion Vorarlberg“ konstituiert. Diese ist wiederum Teil der Konsequenten Interessenvertretung KIV/UG.

In den Fraktionsvorstand wurden Mario Lechner als Landessprecher, Juliane Alton als seine Stellvertreterin und Ülkü Demirel gewählt. Unabhängige Fraktion in der younion Vorarlberg konstituiert weiterlesen

Weder sozial noch Hilfe

Arbeiterkammer: Erfolgreiches Vorarlberger Mindestsicherungsmodell bewahren

Medienaussendung der AK-Fraktion GEMEINSAM, Grüne und Unabhängige

Die Vollversammlung der Arbeiterkammer Vorarlberg hat sich gestern entschieden gegen das kürzlich im Bund beschlossene Sozialhilfe-Grundsatzgesetz ausgesprochen und richtet einen dringlichen Appell an die Landespolitik. Weder sozial noch Hilfe weiterlesen

Klima-Schul-Streik

Alternative Gewerkschafter/innen solidarisieren sich mit den streikenden Schüler/innen und wollen juristischen und finanziellen Beistand organisieren.

Mario Lechner„Wir sind stolz auf die jungen Menschen, die für unser aller Zukunft auf die Straße gehen!“, nimmt Mario Lechner, Landessprecher der Fraktion GEMEINSAM-UG im ÖGB Vorarlberg, zum heutigen Schülerstreik Stellung. Klima-Schul-Streik weiterlesen

Breite Zusammenarbeit in der AK-Vorarlberg

GEMEINSAM-Generalversammlung spricht sich für Zusammenarbeit mit FCG.ÖAAB und FSG aus.

Klare Haltung gegen die Angriffe der Bundesregierung und gegen die rechten Fraktionen.

Breite Zusammenarbeit in der AK-Vorarlberg weiterlesen

Die Bundesregierung muss nun auf die Anliegen der AK hören!

Gestärkt!
(Sadettin Demir in der AKtion 2/März 2019 auf die Frage, nach den vordringlichsten Aufgaben der neugewählten Vollversammlung der AK Vorarlberg)

Die Bundesregierung muss nun auf die Anliegen der AK hören! weiterlesen

Die AK-Wahlen sind geschlagen!

GEMEINSAM hat unter schwierigen Voraussetzungen den Mandatsstand halten können.

„Wir danken allen recht herzlich, die uns unterstützt und uns gewählt haben“, so GEMEINSAM-Vorsitzender Sadettin Demir: „Noch nie hatten wir so viele Kandidatinnen und Kandidaten, Aktivistinnen und Aktivisten und letztlich auch Stimmen.“ Die AK-Wahlen sind geschlagen! weiterlesen

Rechte der Arbeitnehmer/innen stehen auf dem Spiel

LR Rauch ruft zur Wahl bei der Arbeiterkammer auf

(GRÜNE Medienaussendung) Mit derzeit vier Mandaten ist die Liste GEMEINSAM, Grüne und Unabhängige, die viertgrößte Fraktion in der Vollversammlung der Arbeiterkammer. Bei den aktuellen Wahlen will sich die Liste ein fünftes Mandat sichern. Höhere Löhne, kürzere Arbeitszeiten und der Zusammenhalt der Gesellschaft bilden die Schwerpunktthemen. Rechte der Arbeitnehmer/innen stehen auf dem Spiel weiterlesen

GEMEINSAM für ein gutes Leben für alle

Voller Saal und ausgelassene Stimmung beim Wahlkampfstart

Mit einem Konzert der Vorarlberger Band Istiklal Gecesi startete die alternative AK-Liste GEMEINSAM, Grüne und Unabhängige, in den AK-Wahlkampf. Mehr als 200 Aktivist/innen und Interessierte kamen vergangenen Samstag in den Gössersaal nach Bregenz. Das Programm war so bunt wie das Publikum. Türkische Songs hatten genauso ihren Platz wie die „Wälderhymne“ „Vo Mello bis ge Schoppornou“. In den Musikpausen stellten sich die Kandidat/innen vor. GEMEINSAM für ein gutes Leben für alle weiterlesen

Buchpräsentation: Lohnpolitik in Österreich

Lohnpolitik in Österreich: Zur Relevanz der produktivitätsorientierten und solidarischen Lohnpolitik

Buchpräsentation mit Fritz Schiller

Montag, 14. Januar 2019, 19 Uhr
BAHI – Café & Coworking, Kirchstraße 35, Bregenz Buchpräsentation: Lohnpolitik in Österreich weiterlesen

Wahlkarte

Die AK-Wahlen 2019 finden von Montag, 21. Jänner, bis Donnerstag, 7. Februar, statt.

Etwa die Hälfte der Wahlberechtigten werden bei der AK-Wahl 2019 in einem Wahllokal in ihrem Betrieb oder in der Nähe davon wählen können.

Die anderen Wähler/innen erhalten eine Wahlkarte – also Briefwahlunterlagen – zugesandt.

Auch alle Wahlberechtigten in Beriebswahlsprengel können Briefwahlunterlagen beantragen, z. B. weil sie zu den Öffnungszeiten des Wahllokals im Urlaub sind.

Wahlkarte_Einzelantrag

Wahlkarte_Sammelantrag auf Ausstellung

Nähere Auskünfte unter gemeinsam@gemeinsam-ug.at oder 0676/9394918.

 

Wohnen ist ein Grundbedürfnis und daher ein Grundrecht

Eigentum verpflichtet!
(Sadettin Demir, AKtion Dezember 2018)

Die Sicherung dieses Grundrechts dem Markt zu überlassen, hat fatale Folgen: Große Gewinne durch Spekulation und Mietwucher für wenige, Wohnungsnot für viele. Wohnen ist ein Grundbedürfnis und daher ein Grundrecht weiterlesen

Erhebung von Kinderkosten

Antrag an die 181. AK-Vollversammlung am 13. November 2018

Wiewohl in der Familienpolitik oftmals Bezug auf Kosten genommen wird, die Kinder verursachen, gibt es derzeit keine reelle Grundlage dafür. Die herangezogenen Regelbedarfssätze, die für Kinder je nach Altersstufe einen bestimmten Bedarf festlegen, gehen auf eine Erhebung im Jahr 1964 zurück. Sie werden zwar jährlich an den Verbraucherpreisindex angepasst, die zugrundeliegenden Berechnungen sind aber seit mehr als 50 Jahren unverändert. Erhebung von Kinderkosten weiterlesen

Keine Kürzungen bei Frauenorganisationen

 

Antrag an die 181. AK-Vollversammlung am 13. November 2018

Die seit Jahren bestehende frauen- und mädchenspezifische Infrastruktur Österreichs ist in vielen Bereichen wie Bildung, Beratung, Forschung, Kultur gut etabliert, leistet wertvolle Arbeit und bietet qualifizierte Arbeitsplätze für tausende von Mitarbeiterinnen. Keine Kürzungen bei Frauenorganisationen weiterlesen

Zugang zu und Aufenthaltsrecht für Asylwerbende in Lehre

Antrag an die 181. AK-Vollversammlung am 13. November 2018

Im Jahr 2012 wurde unter dem damaligen Sozialminister Rudolf Hundstorfer für Asylwerber/innen bis 25 Jahren die Möglichkeit geschaffen, unter bestimmten Voraussetzungen eine Lehre in einem Mangelberuf zu absolvieren. Dieser Erlass wurde nun per Ministerratsbeschluss vom 12. September 2018 aufgehoben. Zugang zu und Aufenthaltsrecht für Asylwerbende in Lehre weiterlesen

Asylrecht zwischen Inhumanität und Rechtswidrigkeit

Annibe Riedmann, Impulsvortrag, Wohnzimmergespräche im Cafe April

Feldkrich, 28.11.2018

Annibe Riedmann
Annibe Riedmann

Zum Titel der heutigen Veranstaltung: Rechtswidrig ist das Asylrecht nicht. Das Asylrecht und die Genfer Flüchtlingskonvention sind die Grundlage, auf der Asyl gewährt oder abgelehnt wird. Asylrecht zwischen Inhumanität und Rechtswidrigkeit weiterlesen

Die Stimme erheben!

Annibe Riedmann
Annibe Riedmann

Rede von GEMEINSAM-UG-Arbeiterkammerrätin Annibe Riedmann bei der Sonntagsdemo am 25.11.2018 in Hohenems

Es gilt das gesprochene Wort!

Schwarz-Blau-Türkis bläst zum Totalangriff auf unser Sozialsystem. Daher ist es wichtig, dass Menschen nicht nur ihre Stimme abgeben, sondern ihre Stimme erheben. Was wir hier und heute im wahrsten Sinne des Wortes DEMONSTRIEREN. Ich DANKE euch allen, dass ihr heute an diesem Sonntagmorgen genau dafür nach Hohenems gekommen seid! Die Stimme erheben! weiterlesen

140 alternative Spitzenkandidat/innen

GEMEINSAM-UG stellt die Weichen für die AK-Wahl 2019

GEMEINSAM, Grüne und Unabhängige, tritt erstmals mit einer vollen Liste zu den AK-Wahlen an. 70 Kandidatinnen und 70 Kandidaten wollen nicht weniger als „ein gutes Leben für alle“.

140 alternative Spitzenkandidat/innen weiterlesen

Genau so schlimm, wie befürchtet!

Gegen unsere Interessen
(Sadettin Demir, AKtion November 2018)

„Während sie euch ablenken, rauben sie euch aus”, meinte Barack Obama unlängst über die Regierung seines Nachfolgers. Das selbe gilt für die Regierung Kurz-Strache. Genau so schlimm, wie befürchtet! weiterlesen

Generalversammlung: Wahl der Liste für die AK-Wahl 2019

Ende Jänner/Anfang Februar finden die nächsten Arbeiterkammerwahlen statt. GEMEINSAM-UG ist seit einiger Zeit dabei, ein erneutes, erfolgreiches Antreten vorzubereiten. So wie es aussieht, wird uns erstmals gelingen, mit einer vollen Liste, d. h. mit 140 Kandidat/innen anzutreten. Generalversammlung: Wahl der Liste für die AK-Wahl 2019 weiterlesen

Regierung der Bosse will uns Versicherte enteignen!

Autoritär und asozial!
(Sadettin Demir, AKtion Oktober 2018)

Aus Sicht der Versicherten sind unsere Sozialversicherungen das Beste, was international zu finden ist. Aus Sicht der privaten Versicherungen sind sie aber sehr unattraktiv. Gibt es doch in unserem Gesundheitssystem und in der Altersvorsorge für sie nur wenig zu holen. Regierung der Bosse will uns Versicherte enteignen! weiterlesen

ÖGB Vorarlberg: Möglichkeit zur Lehrausbildung für Asylwerber/innen muss bleiben

Der ÖGB-Vorarlberg hat in seiner Vorstandssitzung am 28. August einstimmig eine Resolution beschlossen, in der sämtliche Mitglieder der Fraktionen und Gewerkschaften fordern, dass Asylwerber/innen im Alter von bis zu 25 Jahren, die sich im Land befinden, eine Lehrausbildung beginnen und abschließen dürfen. ÖGB Vorarlberg: Möglichkeit zur Lehrausbildung für Asylwerber/innen muss bleiben weiterlesen

Diese Regierung raubt uns die Zukunft! Wir kämpfen für ein gutes Leben für alle!

GEMEINSAM-Erklärung zu 1. September 2018

Arbeiten um zu leben oder leben um zu arbeiten? Wenn es nach der Bundesregierung und ihren Hintermännern geht, sind wir auf dem Weg zurück ins 19. Jahrhundert und wir Arbeitnehmer/innen sollen wieder umfassend ausgebeutet werden. Diese Regierung raubt uns die Zukunft! Wir kämpfen für ein gutes Leben für alle! weiterlesen

FSG: Demokratieverweigerung

Die FSG (Sozialdemokratische Gewerkschafter/innen) haben mit allem Möglichem und vor allem Unmöglichem versucht, die erstmalige GEMEINSAM-UG-Kandidatur bei der Post AG in Vorarlberg zu verhindern und abzuwürgen. Schließlich musste unsere Kandidatin dem Druck nachgeben und ihre Kandidatur für den Vertrauenspersonenausschuss zurück ziehen.

Die Unabhängigen Gewerkschafter/innen bleiben aber bei den gleichzeitig stattfindenden Gewerkschaftswahlen auf dem Stimmzettel. Hier gibt es die Möglichkeit des Protestes gegen das Demokratieverständnis der FSG-Mehrheitsfraktion. 

So war es gedacht:

Post: Erstmals gibt es eine Alternative

Erstmals in Vorarlberg gibt es bei der Post-Personalvertretungswahl auch eine Kandidatur der Unabhängigen Gewerkschafter/innen (UG).
Aida Gekic wird frischen Wind sowohl in den Vertrauenspersonenausschuss (VPA) als auch in die Gewerkschaftsgremien bringen. FSG: Demokratieverweigerung weiterlesen

Schwarz-blaue Bundesregierung lässt Arbeitslose im Regen stehen!

Kurzsichtig und asozial!
(Sadettin Demir in der AKtion August 2018)

Das AMS Vbg. soll zukünftig mit 12 Millionen weniger auskommen. Damit wird vieles, was über Jahre an Wertvollem aufgebaut wurde, kaputt gespart. Was hier kurzfristig und kurzsichtig eingespart wird, steht in keinem Verhältnis zum sozialen und volkswirtschaftlichen Schaden, der damit angerichtet wird. Schwarz-blaue Bundesregierung lässt Arbeitslose im Regen stehen! weiterlesen

Abgesagt: GEMEINSAM-Picknick, Ersatztermin

Aufgrund der schlechten Wetterprognose müssen wir das Picknick absagen.

———————

Ende Juni mussten wir zur Großdemo nach Wien und unser Picknick leider absagen. Wir haben einen Ersatztermin gefunden. Daher:

Einladung

Zum großen traditionellen GEMEINSAM-Sommerfest. Abgesagt: GEMEINSAM-Picknick, Ersatztermin weiterlesen

GEMEINSAM-UG bei der ÖGB-Demo

Das traditionelle GEMEINSAM-Picknick war für Samstag, dem 30. Juni 2018, schon lange geplant. Dann hat die Regierung mit ihren Plänen für den 12-Stundentag einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der 12-Stundentag schadet der Gesundheit, dem Familienleben, dem ehrenamtlichen Engagement, ist Lohnraub und arbeitsmarktpolitisch völlig verfehlt. Daher unterstützte GEMEINSAM den Aufruf des ÖGB zur Großdemonstration. GEMEINSAM-UG bei der ÖGB-Demo weiterlesen

Regierung der Bosse greift Rechte der Arbeitnehmer/innen massiv an

Arbeitszeit senken!
(Sadettin Demir, AKtion Juli 2018)

Arbeiten um zu leben oder leben um zu arbeiten? Wenn es nach der Bundesregierung und ihren Hintermännern geht, sind wir auf dem Weg zurück ins 19. Jhdt. und wir Arbeitnehmer/innen sollen wieder umfassend ausgebeutet werden. Regierung der Bosse greift Rechte der Arbeitnehmer/innen massiv an weiterlesen

Ein Angriff auf unsere Demokratie

Noch Schlimmeres verhindern!
(Sadettin Demir, AKtion Juni 2018, wurde nicht veröffentlicht)

CETA schränkt den Handlungsspielraum von Regierung und Parlament massiv ein, zuungunsten unserer Rechte als Arbeitnehmer/innen und Konsument/innen, zum Wohle der Konzerne. Die FPÖ hat diese wichtige Frage geopfert, damit ihre Klientel in Gaststätten weiter rauchen darf. Ein Angriff auf unsere Demokratie weiterlesen

Deutsch-Ghetto-Klassen – türkis-blaues Chaos-Programm

Schulleiter/innen wird unterstellt, sie würden nicht seriös erheben.

Presseaussendung der
VLI Vorarlberger Lehrer/innen Initiative
UBG Unabhängige Bildungsgewerkschaft
ÖLI/UG Österreichische Lehrer/innen Initiative

Wie bereits auf www.oeliug.at mehrfach thematisiert, hat die türkis-blaue Regierung in Wien die Separierung von Kindern, die nicht ausreichend Deutsch können, beschlossen. Diese völlig unpädagogische und didaktisch unsinnige Maßnahme wird zudem noch von einer chaotischen Planung und Durchführung begleitet. Schuld daran sollen jetzt die Direktor/innen sein. Wir weisen das zurück. Deutsch-Ghetto-Klassen – türkis-blaues Chaos-Programm weiterlesen

Picknick abgesagt! Demonstrieren statt Grillen!

Unser traditionelles Picknick war für Samstag, dem 30. Juni 2018, schon lange geplant. Nun hat uns die Regierung mit ihrem geplanten 12-Stundentag einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der 12-Stundentag schadet der Gesundheit, dem Familienleben, dem ehrenamtlichen Engagement, ist Lohnraub und arbeitsmarktpolitisch völlig verfehlt. Daher unterstützt GEMEINSAM den Aufruf des ÖGB zu einer Großdemonstration am Samstag, dem 30. Juni 2018. Picknick abgesagt! Demonstrieren statt Grillen! weiterlesen

Bundesregierung will Demokratie abbauen

Erhalten und ausbauen!
(Sadettin Demir, AKtion Mai 2018)

Da die Wahl der Selbstverwaltungskörper der Sozialversicherungen nur indirekt über die Kammern erfolgt, ist den meisten Versicherten gar nicht bewusst, dass und wie hier ihre Interessen vertreten werden. Das macht es der Regierung entsprechend leicht, dieses bewährte System der Mitbestimmung und des Interessenausgleichs anzugreifen. Zusammenlegen, Zentralisieren, ein unrealistisches Spardiktat und die Unterstellung unter Regierungswillkür sind aber sicherlich der falsche Weg. Dieser Sozial- und Demokratieabbau ist strikt abzulehnen und konsequent zu bekämpfen. Bundesregierung will Demokratie abbauen weiterlesen

Reformen sehen anders aus! Jetzt Widerstand leisten!

Hände weg!
(Sadettin Demir, AKtion April 2018)

Unser Sozialversicherungssystem ist vorbildlich, sowohl hinsichtlich Qualität und Versorgungssicherheit, als auch hinsichtlich des niedrigen Verwaltungsaufwands. Es gibt keinen vernünftigen Grund, dieses erfolgreiche System zu zerschlagen. Reformen sehen anders aus! Jetzt Widerstand leisten! weiterlesen

Das klingt eher wie eine Drohung

„Und das, meine Damen und Herren, ist nur ein Anfang …“, meinte der Finanzminister in seiner Budgetrede. Das klingt eher wie eine Drohung als ein Versprechen. Warum? Eine erste Einschätzung von Markus Koza, UG-Bundessprecher.
Das klingt eher wie eine Drohung weiterlesen

Gewerkschaften beteiligen sich am RADIUS Fahrradwettbewerb

Auf Initiative der Fraktion GEMEINSAM-UG nimmt der ÖGB Vorarlberg heuer erstmals am RADIUS Fahrradwettbewerb teil. ÖGB-Mitglieder können somit auch für ihre Gewerkschaft Fahrradkilometer sammeln. Gewerkschaften beteiligen sich am RADIUS Fahrradwettbewerb weiterlesen

Der Jugendvertrauensrat muss bleiben!

Der ÖGB-Landesvorstand hat mit Zustimmung der Fraktion GEMEINSAM-UG folgende Resolution beschlossen:

Die Bundesregierung beabsichtigt die Abschaffung des Jugendvertrauensrates (JVR). Das bedeutet einen massiven Angriff auf die Mitbestimmungsrechte der jungen Generation. Der Landesvorstand des ÖGB Vorarlberg spricht sich einstimmig für die Beibehaltung des JVR ein. Der Jugendvertrauensrat muss bleiben! weiterlesen

Bundesregierung: Kürzungen und Strafen statt Unterstützung und Hilfe

So nicht! Sadettin Demir, AKtion März 2018

Die Kürzungsorgie im AMS-Budget trifft Ältere, Jugendliche und Flüchtlinge besonders hart. Schwarz-Blau opfert die Perspektiven und Hoffnungen tausender Menschen auf dem Altar des Nulldefizits. Bundesregierung: Kürzungen und Strafen statt Unterstützung und Hilfe weiterlesen

Migranten und Migrantinnen im Betriebsrat und in der AK Vorarlberg

Vortrag und Diskussion mit Dr. Daniel Ongaretto-Furxer

Dr. Daniel Ongaretto-Furxer hat in seiner Dissertation mit dem Titel „Politische Partizipation von migrantischen Betriebsräten und migrantischen Kammerräten in Vorarlberg“ mehrere Kollegen und Kolleginnen mit Migrationshintergrund, die sich in Betriebsräten und in der Arbeiterkammer-Vollversammlung engagieren, interviewt. Migranten und Migrantinnen im Betriebsrat und in der AK Vorarlberg weiterlesen

Hände weg vom Verein für Konsumentenschutz!

Unabhängig und konsequent!
(Sadettin Demir, AKtion Februar 2018)

Wenn ich als Bundesregierung bestrebt wäre, der Arbeiterkammer zu schaden, sie zu schwächen und sie letztendlich abzuschaffen, würde ich mir zunächst überlegen, was funktioniert in der AK besonders gut, welcher Bereich genießt besonders hohe Anerkennung? Der Konsumentenschutz! Hände weg vom Verein für Konsumentenschutz! weiterlesen

Viel Gutes ist von dieser Regierung nicht zu erwarten!

Genau Andersrum!
(Sadettin Demir, AKtion Jänner 2018)

Nötig wäre das genaue Gegenteil dessen, was die neue Bundesregierung vorhat:

Viel Gutes ist von dieser Regierung nicht zu erwarten! weiterlesen

VLI und UBG erinnern die designierte Landesrätin an unerledigte Aufgaben

Die Vorarlberger LehrerInnen Initiative und die Unabhängige Bildungsgewerkschaft wünschen der zukünftigen Landesrätin alles Gute und hoffen, dass ihr Wirken in dieser Funktion im Sinne einer erfreulichen Entwicklung der Schulen in Vorarlberg erfolgreich sein wird. VLI und UBG erinnern die designierte Landesrätin an unerledigte Aufgaben weiterlesen

Vortrag: Religiöse Radikalisierung bei jungen Menschen

Ahmad Mansour: Religiöse Radikalisierung bei jungen Menschen – Ursachen und Präventionsmaßnahmen

Mittwoch, 24. Jänner 2018, 20 Uhr
ORF Dornbirn  Vortrag: Religiöse Radikalisierung bei jungen Menschen weiterlesen

Solidarität mit den Post-Mitarbeiter/innen

Der ÖGB Vorarlberg hat in seiner Vorstandssitzung am 28. November einstimmig eine Resolution beschlossen, in der sämtliche Mitglieder der Fraktionen und Gewerkschaften – vom öffentlichen Bereich bis hin zum Baugewerbe – ihre volle Solidarität gegenüber den Post-Mitarbeiter/innen kundtun und Maßnahmen zur Beseitigung der Post-Misere fordern. Solidarität mit den Post-Mitarbeiter/innen weiterlesen

Fairer und sozial gestaffelter Gehaltsabschluss

mario_lechnerDurchschnittlich über 2,5 % für die Vorarlberger Gemeindebediensteten

Unser ÖGB- und younion-Landessprecher Mario Lechner hat als Mitglied des fünfköpfigen younion-Verhandlungsteams mitgeholfen, dass die Landes- und Gemeindebediensteten sowie die Mitarbeiter/innen in den Vorarlberger Krankenhäusern einen fairen Gehaltsabschluss bekommen. Fairer und sozial gestaffelter Gehaltsabschluss weiterlesen

Solidarität mit den Metallern!

Dringliche Resolution der Fraktionen ÖAAB.FCG, FSG und Gemeinsam/UG an die 179. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Vorarlberg am 9. November 2017

Solidarität mit den Metallern
Forderungen der Gewerkschaft sind gerechtfertigt

Die Verhandlungen der Metallergewerkschaften PROGE und GPA-djp haben nach fünf Verhandlungsrunden zu keinem Erfolg geführt. Solidarität mit den Metallern! weiterlesen

Hände weg von AK und Betriebsrat!

Antrag an die 179. AK-Vollversammlung am 9. November 2017

Resolution

Institutionalisierte Mitbestimmungsrechte der Arbeitnehmer/innen, wie sie in Österreich durch Arbeiterkammern, Gewerkschaften und Betriebsräte gewährleistet sind, garantieren ein Mindestmaß an Demokratie in Betrieben und Wirtschaft sowie Teilhabe der ArbeitnehmerInnen am gesellschaftlichen Wohlstand. Hände weg von AK und Betriebsrat! weiterlesen

Erleichterung der Beschlusserfordernisse bei der Bildung gemeinsamer Betriebsräte

Antrag an die 179. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Vorarlberg am Donnerstag, dem 9. November 2017.

Das Arbeitsverfassungsgesetz bildet die vorgegebene Unterscheidung der Arbeitnehmer/innen in die Gruppe der Arbeiter/innen und die Gruppe der Angestellten konsequent ab und sieht vor, dass diese Arbeitnehmergruppen grundsätzlich getrennte Gruppenbetriebsräte zu bilden haben – also Arbeiterbetriebsräte auf der einen und Angestelltenbetriebsräte auf der anderen Seite. Wenn jedoch jede der beiden Arbeitnehmergruppen dies beschließt, ist auch die Bildung eines gemeinsamen Betriebsrates (Arbeiter und Angestellte gemeinsam) möglich. Erleichterung der Beschlusserfordernisse bei der Bildung gemeinsamer Betriebsräte weiterlesen

Pflege als Zukunftsberuf

Antrag an die 179. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Vorarlberg am Donnerstag, dem 9. November 2017.

2016 ist eine Novelle zum Gesundheits- und Krankenpflegegesetz in Kraft getreten. Die deklarierte Zielsetzung dieser Gesetzesänderung waren Einsparungen im Pflegebereich. Pflege als Zukunftsberuf weiterlesen

Aufstehen, zusammenhalten, sich gemeinsam wehren!

Widerstand!
(Sadettin Demir, AKtion November 2017)

Die Frage für diese Fraktionsbeiträge ist falsch gestellt. Wir haben erstmals seit 1945 einen Nationalrat, in dem rechte Parteien eine Zweidrittelmehrheit haben, also jederzeit nach Belieben Verfassungsgesetze ändern können, und wir haben bald eine hellblau-dunkelblaue Regierung. Kurz und Strache haben bereits im Wahlkampf klar gesagt, wohin die Reise gehen soll: Ein Totalangriff auf die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie massiver Sozialabbau. Aufstehen, zusammenhalten, sich gemeinsam wehren! weiterlesen

Selbstversicherung zur Arbeitslosenversicherung für pflegende Angehörige

Antrag an die 179. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Vorarlberg am Donnerstag, dem 9. November 2017.

Personen, die nicht berufstätig sind, da sie Angehörige zu Hause pflegen, sind bereits jetzt (fast) automatisch und ohne zusätzliche Kosten pensionsversichert, nicht aber arbeitslosenversichert. Selbstversicherung zur Arbeitslosenversicherung für pflegende Angehörige weiterlesen

Gesetzliche Mitgliedschaft sichert Interessenvertretung

Unsere Vertretung erhalten!
(Sadettin Demir, AKtion Oktober 2017)

Bis nach dem Ersten Weltkrieg hat die österreichische Arbeiterbewegung jahrzehntelang für die Einrichtung von Arbeiterkammern gekämpft, damit auch die Arbeitnehmer/innen eine Interessenvertretung gegenüber Staat und Unternehmerverbänden haben. Gesetzliche Mitgliedschaft sichert Interessenvertretung weiterlesen

Wer gute Arbeit macht, braucht sich nicht zu fürchten!

Felix Austria.
(Sadettin Demir, AKtion September 2017)

Viele kommen aus dem Auslandsurlaub mit der Erinnerung zurück, dass sie „übers Ohr gehauen“ wurden. Dies liegt daran, dass wir als Tourist/innen oft leichte Opfer sind. Wesentlich ist aber auch, dass in kaum einem Land der Konsumentenschutz so entwickelt ist wie in Österreich: klare Regeln, Kontrolle, Transparenz und wenn notwendig konsequente Rechtsdurchsetzung, in Vorarlberg ermöglicht durch die Arbeiterkammer und ihre engagierten und kompetenten Mitarbeiter/innen. Wer gute Arbeit macht, braucht sich nicht zu fürchten! weiterlesen

Vorwärts und nie vergessen, worin unsere Stärke besteht!

Gemeinsam!
(Sadettin Demir, Juni 2017)

Zwei gegenläufige Tendenzen sich erkennbar: Individualisierung und Konkurrenz einerseits – etwa ein Bildungssystem, das Großteils immer noch darauf setzt. Und andererseits eine wachsende Erkenntnis v. a. im Wirtschaftsleben, dass im 21. Jahrhundert Vernetzung, Teamarbeit und Kooperation immer wichtiger werden. Vorwärts und nie vergessen, worin unsere Stärke besteht! weiterlesen

GEMEINSAM-Picknick

Am Samstag, dem 30. September 2017, trafen sich wieder zahlreiche Mitglieder und Symphatisant/innen zum traditionellen GEMEINSAM–Picknick im Eurocamp Dornbirn. Für Speisen und Getränke sorgte die AK–Fraktion GEMEINSAM, Grüne und Unabhängige, für die gute Stimmung die Teilnehmer/innen.

Can Bozgül als Mitglied des AUGE/UG-Bundesvorstands bestätigt

Am Freitag, 19. und Samstag, 20. Mai 2017, tagte die AUGE/UG-Bundeskonferenz in Salzburg. GEMEINSAM-UG-Aktivist Can Bozgül wurde als Mitglied des Bundesvorstands bestätigt. Can Bozgül als Mitglied des AUGE/UG-Bundesvorstands bestätigt weiterlesen

ÖGB-Landeskonferenz: GEMEINSAM-UG für Demokratie und Reform

Am Dienstag, dem 16. Mai, fand in Koblach die 22. Landeskonferenz des ÖGB Vorarlberg statt. ÖGB-Landeskonferenz: GEMEINSAM-UG für Demokratie und Reform weiterlesen

Gesundheit und Sicherheit sind wichtiger als Profitmaximierung

Schutz.
(Sadettin Demir, April 2017)

Die neoliberale Propaganda stellt den Arbeitnehmerschutz und die
Arbeitsinspektorate gerne als unnötigen Kostenfaktor und reine Schikane dar. Gesundheit und Sicherheit sind wichtiger als Profitmaximierung weiterlesen

Nicht Marketing, sondern nur Qualität bringt ein gutes Image!

Image durch Qualität.
(Sadettin Demir, März 2017)

Positiv ist, dass das Bildungssystem in den letzten Jahren wesentlich durchlässiger geworden ist, z. B. ermöglicht die Lehre mit Matura auch Lehrlingen einen Zugang zu einem Studium. Gerade in Vorarlberg setzen die Sozialpartner Initiativen zur Qualitätssicherung, z. B. durch das Programm „ausgezeichneter Lehrbetrieb“. Nicht Marketing, sondern nur Qualität bringt ein gutes Image! weiterlesen

Echte Reformen sehen anders aus! Probleme werden nur verschoben

Halbe Sachen.
(Sadettin Demir, Februar 2017)

Was ist daran so schwer, alle Steuersätze jährlich automatisch der Inflation anzupassen? Es scheitert nicht an Mathematik, sondern am politischen Willen. Die kalte Progression bringt dem Finanzminister jährlich steigende Einnahmen. Er ist der größte Gewinner der von Gewerkschaften erkämpften Gehaltserhöhungen. Nach ein paar Jahren kann er wieder den Gönner spielen und in einer sogenannten Steuerreform einen Teil des angerichteten Schadens minimieren. Echte Reformen sehen anders aus! Probleme werden nur verschoben weiterlesen

Die Arbeit FAIRteilen! Die Arbeitszeit FAIRkürzen!

Höchste Zeit. (Sadettin Demir, Jänner 2017)

Endlich ist die Forderung nach einer deutlichen generellen Verkürzung der Arbeitszeit auch in der Bundesregierung angekommen und hat im Sozialminister einen Fürsprecher gefunden. Die Arbeit FAIRteilen! Die Arbeitszeit FAIRkürzen! weiterlesen

Keine moderne Sklaverei! Klares Nein zu Ein-Euro-Jobs!

Integration
(Sadettin Demir, Dezember 2016)

Minister Sebastian Kurz (ÖVP) möchte Asylwerber/innen und arbeitslose anerkannte Flüchtlinge zu Ein-Euro-Jobs zwingen. Sie sollen für einen Stundenlohn weit unter jedem Kollektivvertrag gemeinnützige Arbeiten annehmen müssen. Keine moderne Sklaverei! Klares Nein zu Ein-Euro-Jobs! weiterlesen

Die qualifizierteste Einwanderung, die es je gab

Chance. (Sadettin Demir, Oktober 2015)

Der Soziologe August Gächter beschreibt die aktuelle Flüchtlingswelle als „qualifizierteste Einwanderung, die es je gab“. Dieses Potenzial nicht frühzeitig nutzbar zu machen, scheint fahrlässig. Warum sollen sich Asylwerber/innen nicht selbst erhalten dürfen, wenn sie es könnten? Die qualifizierteste Einwanderung, die es je gab weiterlesen