UBG

Das Verhältnis der Gewerkschaft öffentlicher Dienst zu den Unabhängigen Gewerkschafter/innen (UG) war von Anbeginn an ein sehr konfliktreiches. In Vorarlberg führten diese Auseinandersetzung 2001 zur Spaltung der Gewerkschaftsbewegung im Bildungsbereich in die Gewerkschaft öffentlicher Dienst, die von einer undemokratisch und minderheitenfeindlich agierenden Fraktion „Christlicher“ Gewerkschafter/innen dominiert wird, und in die Unabhängige Bildungsgewerkschaft – UBG. D. h. ein Großteil der alternativen und unabhängigen Gewerkschafter/innen in Vorarlbergs Schulen hat die GöD und den ÖGB verlassen.

GEMEINSAM/UG steht zur UBG in einem freundschaftlichen Verhältnis und hofft, dass mittelfristig die Spaltung der Gewerkschaftsbewegung im Vorarlberger Bildungsbereich überwunden werden kann.

 

Advertisements